Mehr zu den VeranstalterInnen http://www.schwulesmuseum.de/index_ausstellung.htm
Anfahrt: http://www.schwulesmuseum.de/index_museum_lageplan.htm

 


andererseits

Künstlerische Einwürfe zur Frauenfußball WM 2011  

Eröffnung: Donnerstag, 23. Juni 2011, 19.00 Uhr

Wo: Schwules Museum, Mehringdamm 61, 10961 Berlin [

Laufzeit: 24. Juni bis 25. September 2011

Anlässlich der Frauenfußball-Weltmeisterschaft, die in diesem Jahr in Deutschland stattfindet, hat das Schwule Museum Künstler_innen eingeladen, die interessante Gemengelage zwischen Geschlecht, (Homo-)Sexualität und Fußball mit ihren Mitteln zu erforschen.

Die Ausstellung will „Flagge“ zeigen und den Fußball als ein Feld des „doing gender“ thematisieren, als einen sozialen und kulturellen Spielraum, in dem es auch und durchaus konflikthaft um die gesellschaftliche Geschlechterordnung geht. Es werden 23 Beiträge von Künstler_innen aus dem ganzen Bundesgebiet aus den Bereichen Malerei, Foto, Video- und Objektkunst, Plastik, Installation und Dokumentation zu sehen sein. Das Spektrum der Fragen an die Thematik ist vielfältig – ebenso sind es die Positionen der Künstler_innen: Spielen die Männer wirklich so viel schneller und deshalb attraktiver als ihre weiblichen Kolleginnen? Und spielen diese aber dafür schöner oder warum wird das so betont? Was ist denn die schönste Seite von 2011?

Ein Hinweis auf ein Spannungsfeld, in dem die Körper der Spielerinnen stehen zwischen fortwährender Optimierung der Leistungsfähigkeit,die immer wieder die Grenzen der eigenen Verletzbarkeit stößt und den Strategien der Vermarktung, in dem der athletische, eher männliche Körper wieder als von anderen männlichen Körpern begehrenswerte Frau erscheinen muss? Wie politisch ist Fußball und wie lesbisch? Ein klassisches Spielfeld für die Entwicklung femininer Maskulinität und nicht heteronormativer  Weiblichkeit, also ein klassisches Feld für lesbische Frauen? Aber warum wird eigentlich die Leistung der vielen lesbischen Spielerinnen für die Entwicklung des Frauenfußballs nicht gefeiert?  Warum überhaupt die gereizten Reaktionen auf das Thema Homosexualität im Fußball? Welche erotischen Subtexte spielen mit und wird das vielleicht klar, wenn der klassische Männersport Fußball mit weiblichen Kulturtechniken wie nähen, häkeln oder kochen und wenn Fußballszenen mit altmeisterlichen Maltechniken konfrontiert werden? Und last not least: wo ist eigentlich das Kaffeeservice, das die National-Spielerinnen als Prämie für ihren Sieg bei der EM 1989 erhalten haben?   

Öffentliche Führungen durch die Ausstellung mit Dr. Birgit Bosold werden jeweils Mittwochs am 20. Juli, 21. August und am 14. September angeboten.

 

Veranstaltungen im Rahmenprogramm (an spielfreien Abenden)   

Buchvorstellung: Seitenwechsel von Tanja Walther Ahrens

Am: Donnerstag, 07.07.2011 um 19.00 Uhr

 

querpass – Lange Filmnacht zum Frauenfußball im CinemaxX (Potsdamer Platz)

Am: Freitag, 08.07.2011 von 20.00 Uhr bis ca. 01.00 Uhr

Es werden ausgewählte Dokumentarfilme gezeigt, die den Frauenfußball aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchten: 

Die schönste Nebensache der Welt   (Deutschland 2009) stellt Pionierinnen des Frauenfußballs vor,

Football Under Cover (Deutschland 2008) dokumentiert das erste offizielle Freundschaftsspiel zwischen dem Frauennationalteam des Iran und einer Berliner Mädchenbezirksmannschaft in Teheran 2006

Hana, dul, sed ... (Österreich 2009) gelingt mit einem Portrait von vier nordkoreanischen Fußballnationalspielerinnen ein einmaliger Blick auf ein verschlossenes Land.   

andererseits - Ausstellung

Künstlerische Einwürfe zur Frauenfußball WM 2011

Interkulturelle Busfahrt

Gemeinsam zum Viertelfinale von München nach Augsburg... mehr

Radtour zum Eröffnungsspiel!

Die Fußballerinnen vor Ort anfeuern... mehr

Busfahrt ins Glück

von Tübingen nach Sinsheim zum Spiel um 3.Platz... mehr

VIP-Fußballspiel / Berlin

Frauen in Bewegung starten in den Fußballsommer... mehr

Frauenmuseum Wiesbaden

zeigt Fotografien der Fußball-Weltmeisterinnen... mehr

Sexuelle Identität

im Frauenfußball - vom Drama zum Sommermärchen. Frankfurt und Berlin... mehr

Public Viewing - auch in Deiner Stadt!

Bundesweit wurde mitgefiebert... mehr

Internat. Sport- und Kulturfestival

"STRASSE!KICKT Open 2011" - TDF war dabei... mehr

Theo Zwanziger zu Gast

auf der Podiumsdiskussion von Frau in Bewegung... mehr

DISCOVER FOOTBALL 2011

Parallel zur WM fand das internationale Frauenfußballturnier in Berlin statt... mehr

„Kick off" in Essen

für die Imagekampagne "2x Elf für Essen“... mehr

FrauenFussiFest in Nürnberg

Wir wollen doch nur spielen... mehr

Talkrunde in Wolfsburg

zur Professionalisierung im Frauenfußball... mehr

Gender Kicks 2011-

Das sind die feministischen Seiten von 20ELF... mehr

Frauen am Ball

Public Viewing und mehr - ein Projekt der Aktionsgemeinschaft Solidarische Welt.. mehr

Flagge zeigen für den Frauenfußball -

Auftaktveranstaltung am 19.06. in Oberhausen... mehr

FRAUEN KICKEN ANDERS ?!

Die Uni Konstanz veranstaltet zur WM ein vielseitiges Programm... mehr

Markt der Möglichkeiten

stellte am 17. Mai fast 40 AusstellerInnen vor... mehr

Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin!

Busfahrt zum Eröffnungsspiel mehr

Spielorte WM 2011

Mit dem Rad zum Eröffnungsspiel in Berlin... mehr

Anstoß! Mit Fußball zur Integration?

ExpertInnengespräch am 31.05. in Oldenburg mehr

Business-Brunch

am 16.06 organisiert jumpp – Ihr Sprungbrett in die Selbständigkeit, Frauenbetriebe e. V. mehr