Mehr über die Arbeit von TERRE DES FEMMES http://www.frauenrechte.de
Infos zur Ausstellung http://www.schwulesmuseum.de


TERRE DES FEMMES bringt „Frau in Bewegung“ – nicht nur sportlich, sondern auch gesellschaftlich und politisch!  

Unter dem Motto haben wir uns am Eröffnungstag der Frauenfußball WM am Infostand von TERRE DES FEMMES vor dem Schwulen Museum getroffen. Die Kuratorin Dr. Birgit Bosold führte und exklusiv durch die Ausstellung „andererseits – Künstlerische Entwürfe zur Frauenfußball WM 2011“.

Neben TERRE DES FEMMES Frauen aus Berlin und Oldenburg fanden sich auch einige PassantInnen ein, die sich den Besuch der Ausstellung nicht entgehen lassen wollten. 

Birgit Bosold erklärte uns anschaulich die 23 Beiträge von KünstlerInnen aus dem ganzen Bundesgebiet. Das Spektrum der Fragen an die Thematik ist dabei so vielseitig wie die Positionen der KünstlerInnen. Die Exponate umfassen Bereiche aus der Malerei, Foto-, Video- und Objektkunst, Plastik, Installation und Dokumentation.

Für Begeisterung unter den BesucherInnen hat auch das berühmte Porzellanservice gesorgt, dass die deutsche Frauennationalelf als Anerkennung für Ihren Sieg bei der EM 1989 erhielt. Hierbei handelt es sich um eine Leihgabe der ehemaligen Nationalspielerlin Petra Landers.

Öffentliche Führungen durch die Ausstellung mit Dr. Birgit Bosold werden jeweils Mittwochs am 20. Juli, 21. August und am 14. September angeboten.

 

Gegen 13:30 Uhr hat sich dann eine recht überschaubare Gruppe von Frauen auf die Radtour Richtung Olympiastadion gemacht. Ob das düstere Wetter am Sonntagmorgen oder doch die Auswirkungen des CSD vom Vortag für die geringe Teilnahme verantwortlich war, können wir nur vermuten... Aber trotz aller Widrigkeiten haben wir uns unsere gute Laune auf der zweistündigen Tour bewahrt und zur Belohnung lies sich dann auch die Sonne blicken! 

Die Ankunft am Stadion war überwältigend. Tausende von bunt gekleideten, fröhlichen Menschen vor dem Stadion, die alle darauf warten, der Nationalelf die Daumen zu drücken. Wir haben die Gelegenheit ergriffen, noch vor dem Stadion auf unsere Forderungen aufmerksam zu machen, denn: 


Die WM sehen wir als Chance, Mädchen und Frauen für Sport zu begeistern, und auch Migrantinnen dazu zu bringen, sich aktiv zu beteiligen – als Zugewinn für Vereine und für die Gesellschaft. Die Fußballerinnen stehen dabei auch als Botschafterinnen für gelungene Emanzipation und Integration.    

TERRE DES FEMMES fordert:

- die gleichberechtigte Teilhabe von Mädchen und Frauen am Sport und an der Gesellschaft!

- Das Recht auf Bewegung(-sfreiheit)!

- Die Durchsetzung der Teilnahme aller Mädchen am Sport- und Schwimmunterricht an Schulen!  

Alle Mädchen und Frauen sollen sich frei entfalten UND bewegen dürfen!

Mehr zum Spiel... eine Reportage.

Radtour zum Eröffnungsspiel

Deutschland – Kanada

frauenwm@frauenrechte.de

Interkulturelle Busfahrt

Gemeinsam zum Viertelfinale von München nach Augsburg... mehr

Busfahrt ins Glück

von Tübingen nach Sinsheim zum Spiel um 3.Platz... mehr

andererseits - Ausstellung

Künstlerische Einwürfe zur Frauenfußball WM 2011 mehr

VIP-Fußballspiel / Berlin

Frauen in Bewegung starten in den Fußballsommer... mehr

Frauenmuseum Wiesbaden

zeigt Fotografien der Fußball-Weltmeisterinnen... mehr

Sexuelle Identität

im Frauenfußball - vom Drama zum Sommermärchen. Frankfurt und Berlin... mehr

Public Viewing - auch in Deiner Stadt!

Bundesweit wurde mitgefiebert... mehr

Internat. Sport- und Kulturfestival

"STRASSE!KICKT Open 2011" - TDF war dabei... mehr

Theo Zwanziger zu Gast

auf der Podiumsdiskussion von Frau in Bewegung... mehr

DISCOVER FOOTBALL 2011

Parallel zur WM fand das internationale Frauenfußballturnier in Berlin statt... mehr

„Kick off" in Essen

für die Imagekampagne "2x Elf für Essen“... mehr

FrauenFussiFest in Nürnberg

Wir wollen doch nur spielen... mehr

Talkrunde in Wolfsburg

zur Professionalisierung im Frauenfußball... mehr

Gender Kicks 2011-

Das sind die feministischen Seiten von 20ELF... mehr

Frauen am Ball

Public Viewing und mehr - ein Projekt der Aktionsgemeinschaft Solidarische Welt.. mehr

Flagge zeigen für den Frauenfußball -

Auftaktveranstaltung am 19.06. in Oberhausen... mehr

FRAUEN KICKEN ANDERS ?!

Die Uni Konstanz veranstaltet zur WM ein vielseitiges Programm... mehr

Markt der Möglichkeiten

stellte am 17. Mai fast 40 AusstellerInnen vor... mehr

Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin!

Busfahrt zum Eröffnungsspiel mehr

Spielorte WM 2011

Mit dem Rad zum Eröffnungsspiel in Berlin... mehr

Anstoß! Mit Fußball zur Integration?

ExpertInnengespräch am 31.05. in Oldenburg mehr

Business-Brunch

am 16.06 organisiert jumpp – Ihr Sprungbrett in die Selbständigkeit, Frauenbetriebe e. V. mehr