„Wir wollen dabei sein wenn das Sommermärchen 2011 startet. Mit 45 Frauen werden wir zum WM-Eröffnungsspiel am 26. Juni nach Berlin fahren“, stellen die Gleichstellungsbeauftragten der Städte Bad Oeynhausen, Espelkamp, Lübbecke und Preußisch Oldendorf ihr Angebot vor.

Denn ein neues Sommermärchen 2011 - möglichst mit dem Titelgewinn wünscht sich die Bundestrainerin Silvia Neid für die erste FIFA Frauen-WM in Deutschland. Als Silvia Neid 1964 geboren wurde, war der Frauenfußball noch unter Strafandrohung verboten. Die Begründung hierfür: Körper, Seele und die weibliche Anmut seien durch das Spiel gefährdet. Diese Auffassung vertrat der DFB bis 1970, dann erst hob er sein Frauenfußballverbot auf. Beim ersten offiziellen Länderspiel der deutschen Frauen-Nationalmannschaft am 10. November 1982 war Silvia Neid bereits mit von der Partie. Die damals 18-jährige Spielerin verhalf der deutschen Frauenelf mit zwei Treffern zum 5 : 1 gegen die Schweiz. 

Inzwischen hat sich viel getan im Frauenfußball. Weltweit beweisen Mädchen und junge Frauen in den Fußballclubs, dass die Sportart zurecht keine frauenfreie Zone mehr ist.  

„ Dennoch kann der Frauenfußball durchaus noch etwas mehr öffentliche Beachtung gebrauchen. Wir finden, dass FIFA-Präsident Sepp Blatter zu Recht sagt: Die Zukunft des Fußballs ist weiblich, weil Frauen genau die Art von Fußball spielen, die wir alle sehen möchten: elegant, technisch hochstehend, offensiv!“, stellen die vier fußballbegeisterten Frauen fest. „Die Weltmeisterschaft im eigenen Land ist eine tolle Plattform dafür, den Frauenfußball zu mehr Öffentlichkeit zu verhelfen“, sind sich die kommunalen Gleichstellungsbeauftragten Beate Henke, Andrea Kneller, Angelika Lüters und Karla Rahlmeyer, einig.  

Fußballbegeisterte Frauen können mit dabei sein, wenn es am 26. Juni 2011 unter dem Motto „20ELF VON SEINER SCHÖNSTEN SEITE!“ ( Slogan für die erste FIFA Frauen-WM in Deutschland) losgeht mit dem Eröffnungsspiel in Berlin gegen Kanada. 

Der Start der Busfahrt ist am Sonntag, 26. Juni um 10.00 Uhr beim Busreisedienst Aschemeyer, Borsigstraße 14 in Lübbecke. Nächster Zustieg ist möglich um 10.30 Uhr am Parkplatz der Kreisverwaltung Minden-Lübbecke an der Portastraße in Minden. Die Rückfahrt in Richtung Heimat ist für 21.00 Uhr vom Berliner Olympiastadion geplant. Für Eintritt ins Stadion, inklusive Eröffnungsfeier und Eröffnungsspiel sowie für die Busfahrt fällt ein Beitrag von 50,00 € an.  

Anmeldungen nehmen die Gleichstellungsbeauftragten unter folgenden Telefonnummern entgegen:

Angelika Lüters (Stadt Lübbecke, Tel. 05741/276251),

Beate Henke (Stadt Espelkamp, Tel. 05772/562108),

Andrea Kneller (Stadt Preußisch Oldendorf, Tel. 05742/931138)

und Karla Rahlmeyer (Stadt Bad Oeynhausen, Tel. 05731/141702)

Frauen fahren zur WM-Eröffnung nach Berlin

Interkulturelle Busfahrt

Gemeinsam zum Viertelfinale von München nach Augsburg... mehr

Radtour zum Eröffnungsspiel!

Die Fußballerinnen vor Ort anfeuern... mehr

Busfahrt ins Glück

von Tübingen nach Sinsheim zum Spiel um 3.Platz... mehr

andererseits - Ausstellung

Künstlerische Einwürfe zur Frauenfußball WM 2011 mehr

VIP-Fußballspiel / Berlin

Frauen in Bewegung starten in den Fußballsommer... mehr

Frauenmuseum Wiesbaden

zeigt Fotografien der Fußball-Weltmeisterinnen... mehr

Sexuelle Identität

im Frauenfußball - vom Drama zum Sommermärchen. Frankfurt und Berlin... mehr

Public Viewing - auch in Deiner Stadt!

Bundesweit wurde mitgefiebert... mehr

Internat. Sport- und Kulturfestival

"STRASSE!KICKT Open 2011" - TDF war dabei... mehr

Theo Zwanziger zu Gast

auf der Podiumsdiskussion von Frau in Bewegung... mehr

DISCOVER FOOTBALL 2011

Parallel zur WM fand das internationale Frauenfußballturnier in Berlin statt... mehr

„Kick off" in Essen

für die Imagekampagne "2x Elf für Essen“... mehr

FrauenFussiFest in Nürnberg

Wir wollen doch nur spielen... mehr

Talkrunde in Wolfsburg

zur Professionalisierung im Frauenfußball... mehr

Gender Kicks 2011-

Das sind die feministischen Seiten von 20ELF... mehr

Frauen am Ball

Public Viewing und mehr - ein Projekt der Aktionsgemeinschaft Solidarische Welt.. mehr

Flagge zeigen für den Frauenfußball -

Auftaktveranstaltung am 19.06. in Oberhausen... mehr

FRAUEN KICKEN ANDERS ?!

Die Uni Konstanz veranstaltet zur WM ein vielseitiges Programm... mehr

Markt der Möglichkeiten

stellte am 17. Mai fast 40 AusstellerInnen vor... mehr

Spielorte WM 2011

Mit dem Rad zum Eröffnungsspiel in Berlin... mehr

Anstoß! Mit Fußball zur Integration?

ExpertInnengespräch am 31.05. in Oldenburg mehr

Business-Brunch

am 16.06 organisiert jumpp – Ihr Sprungbrett in die Selbständigkeit, Frauenbetriebe e. V. mehr